Herbstseminar am Samstag, den 24.11.2018 in Berching

Aktuelles
Nach der Begrüßung berichtet der Vorsitzende Jörg Frimberger kurz über die folgenden aktuellen Angelegenheiten:

  • Klage eines Rentners wegen einer fehlerhaften Rentenberechnung durch den TÜV SÜD. Das LAG München hat am 10.04.2018 das Urteil des AG München bestätigt, dass die Berechnung fehlerhaft sei. Eine Revision wurde nicht zugelassen.
  • Aufsichtsratswahl TÜV SÜD Auto Service GmbH. Letztendlich hat das AG Stuttgart die Auffassung des Unternehmenswahlvorstandes der AS GmbH bestätigt und eine gemeinsame Vorschlagsliste DPolG HH/btü für die Sitze der Gewerkschaften nicht zugelassen.
  • Das Ergebnis der Betriebsratswahlen 2018 im TÜV SÜD ist aus Sicht der btü sehr gut verlaufen. In fast allen großen Gesellschaften sind btü-Vertreter als Vorsitzende des Betriebsrates gewählt worden.
  • Stellungnahme des dbb zu Fahrradleasing vom 14.08.2018. Aus Sicht des dbb ist eine Entgelt-Umwandlung für Fahrräder nicht zu empfehlen, dies geht nur über das Netto-Gehalt (siehe Info des dbb).
  • Wege zum Gewerkschaftsstatus für die btü. Jörg Frimberger zeigt die Möglichkeit des Weges zum Erreichen des Gewerkschaftsstatus auf.  
  • Fritz Semmelmann erläutert die Rentenberechnung entsprechend dem Versorgungsstatut und zeigt dabei die mögliche Falschberechnung des TÜV SÜD auf.

Neuordnung der Bezirke
Anpassung der Wahlordnung:

Jörg Frimberger und Michael Sippl stellen anhand von Folien die geplante Neuordnung der Bezirke vor, wie sie vom Arbeitskreis erarbeitet wurden. Die Zuordnung der Bezirke soll entsprechend der Betriebsratsstruktur sein (siehe hierzu auch Frühjahrsseminar 2018). Michael Sippl stellt die These zur Diskussion, dass kleinere Gesellschaften langfristig den Anschluss verlieren würden, wenn keine neue Struktur gefunden wird. Die Verbindungen aus der Zeit als wir alle eine TÜV-Familie waren, gehen (altersbedingt) immer mehr verloren. Es ist damit zu rechnen, dass nur die Beschäftigten der beiden großen Gesellschaften (AS und IS) als Träger der btü überleben. Man kann sich jetzt damit abfinden oder versuchen gegenzusteuern. Eine mögliche Lösung ist, sich nach der Gesellschaftsstruktur zu organisieren. In den einzelnen Gesellschaften wiederum anhand der Betriebsratsstruktur. Dadurch würde eine faire Verteilung der Delegierten auf die einzelnen Gesellschaften erreicht. Es schließt sich eine größere Diskussion an.

Datenbank zu Betriebsvereinbarungen -Stand-
Der Arbeitskreis hat Vorschläge erarbeitet, die nunmehr technisch umgesetzt werden müssen. Beim Stichwortverzeichnis wird man sich an dem Inhaltsverzeichnis der Hans-Böckler-Stiftung (https://www.boeckler.de/113078.htm) orientieren.

 

Am Rande der Veranstaltung hat der Vorstand der btü zum Tode von Herrn Häfner eine Spende von 200 € an die Mission Tansania anstelle eines Kranzes genehmigt.

Der Vorsitzende beendete nach erfolgter Diskussion um 13.30 Uhr das Herbstseminar, bedankte sich für die rege Mitarbeit und wünschte einen guten Nachhauseweg, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Herbstseminar am Samstag, den 24.11.2018 in Berching

Betriebsräte-Erfahrungsaustausch 2018

Betriebsräte Erfahrungsaustausch 2018

Betriebsräte Erfahrungsaustausch 2018

Am 20.10.2018 fand in Berching wieder unser alljährlicher Betriebsräte-Erfahrungsaustausch statt. Die Leitung hatten erstmals Jörg Frimberger und Michael Sippl. Sie konnten Teilnehmer der Gesellschaften Auto Service, Industrie Service und Product Service aus Bayern und Sachsen begrüßen. Die Themensammlung, die von den Teilnehmern nach einer kurzen Vorstellungsrunde zusammengestellt wurde, reichte vom Schulungsanspruch sowohl für neugewählte wie auch länger im Amt befindliche Betriebsräte über die Aufgaben von Gesamtbetriebsrat und Konzernbetriebsrat, Beratung von Kollegen, die in eine andere Gesellschaft wechseln bis hin zu den Aufgaben des Betriebsrats bei Betriebsänderungen und Betriebsübergängen.

Die Umsetzung von „echtem“ Home-Office wie auch dem zeitweisen Arbeiten von zu Hause wurde mit ihren Vor- und Nachteilen diskutiert, wobei allein dieser Themenbereich in Kombination mit modernen Arbeitszeitkonzepten ein Tagesseminar füllen könnte.

Auch wurde von den teilnehmenden Betriebsräten der Wunsch geäußert, dass von der btü eine Möglichkeit der Vernetzung geboten werden sollte, denn gerade die Betriebsräte in der btü verfügen über ein umfassendes Wissen über Betriebsvereinbarungen innerhalb des Konzerns. Fazit des Betriebsräte-Erfahrungsaustauschs 2018: Man lernt nie aus. Deshalb an dieser Stelle der Hinweis auf den Betriebsräte-Erfahrungsaustauschs 2019 am 19.10.2019.

Veröffentlicht unter Berichte | Kommentare deaktiviert für Betriebsräte-Erfahrungsaustausch 2018

Delegiertentag und Seminar in Berching

Am 16.03.2018 und 17.03.2018 trafen sich die Delegierten der btü in Berching zum Delegiertentag sowie zum März-Seminar. Der Vorstand der btü berichtete über die aktuellen Themen des letzten Jahres, wie z. B. über den Abschluss der neuen Dienstreise-Richtlinie, das Thema „TÜV vom TÜV“, den Betriebsräte-Erfahrungsaustausch und weitere Themen. Zudem erinnerte er an die bevorstehenden Betriebsratswahlen sowie die Aufsichtsratswahl der Auto Service. Bezüglich des Rechtsschutzes wurden grundsätzliche Verfahrensweisen, die in letzter Zeit häufiger zum Tragen gekommen sind, erläutert. Ferner wurde ein Überblick über das Tarifgeschehen im letzten Jahr gegeben. Des Weiteren wurde ein Überblick über die Mitgliederstatistik sowie über den Internet-Auftritt berichtet. Erfreulich in diesem Zusammenhang ist, dass die btü nun mehr als 1600 Mitglieder verzeichnen kann und weiterhin wächst. Ein Bericht der Bundes-BTÜ rundete die Berichte ab. Leider konnte Herr Prof. Dr. Stepken nicht, wie sonst üblich, einen Kurzbericht zur Lage des TÜV SÜD präsentieren.

Wichtigstes Thema auf dem Delegiertentag war die Satzungs-Änderung. Im Wesentlichen geht es darum, die Weichen zu stellen, um die Bezirksgrenzen entsprechend den Betrieben, so wie diese im TÜV vorhanden sind, anzupassen zu können. Damit verspricht man sich noch näher an die Mitglieder koppeln zu können und auch besser die Probleme, Sorgen und Nöte als auch die spezifischen Begebenheiten innerhalb eines Betriebs besser verstehen und die Mitglieder demzufolge besser betreuen zu können. Dies ist ein wichtiger Schritt, die btü selbst attraktiv und kompetent zu halten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Delegiertentag und Seminar in Berching

Bericht vom Herbstseminar

Am 18.11.2017 trafen sich die Delegierten, die Vertrauensleute und die Vorstandschaft der btü zum diesjährigen Herbstseminar in Derching, um verschiedene Themen in diesem erweiterten Kreis zu diskutieren. Neben den aktuellen Angelegenheiten, die vom Vorsitzenden Herrn Frimberger vorgestellt wurden, standen die Entwicklungen der Tarifangelegenheiten, eine Datenbank zu Betriebsvereinbarungen und die Neuordnung der Bezirke auf der Tagesordnung.

Die Strukturierung der Bezirke stammt noch aus Zeiten des TÜV Bayern und scheint nicht mehr so aktuell zu sein, dass alle Mitglieder (und auch neue Mitglieder) optimal angesprochen werden, bzw. angesprochen werden können. Aus diesem Grund analysiert man gerade eine Strukturierung hinsichtlich der schon vorhandenen Betriebsratsstrukturen.

Die Analyse ergab aber auch, dass es hinsichtlich der jetzt schon bestehenden Zuordnung der Mitglieder zu den Bezirken Nachbesserungsbedarf besteht. Bitte beachtet dazu auch den Hinweis in eigener Sache im obtümal 2017/03. Im Übrigen, für Anregungen, wie man eine bessere bzw. aktuellere Strukturierung der Bezirke bewerkstelligen kann ist nicht nur Sache der Vorstände, hier ist jeder gefragt, also teilt uns Eure Vorschläge mit.

Dr. Bernhard Brand, ein jahrelanges Mitglied im Vorstand der btü, sowie Betreuer des Büros in München, hat auf diesem Seminar seinen Abschied von der aktiven Tätigkeit in der btü genommen. Die Betreuung des Büros in München übernimmt Franz Holzhammer und Johann Schwaiger. Die btü dankt Herrn Dr. Brand für seinen Einsatz, seine Fachkompetenz in allen Belangen und sein stets freundliches Auftreten, in allen Fällen weit über das übliche Maß hinaus.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bericht vom Herbstseminar

Der „TÜV“ vom TÜV ist da

Nach der neuen Konzernbetriebsvereinbarung HU/AU bekommen alle TÜV SÜD Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle 2 Jahre die Gebühr für eine Hauptuntersuchung inklusive Abgasuntersuchung erstattet.

Somit haben sich die Bemühungen der btü zusammen mit der Unterschriftenaktion für die gesamte Belegschaft gelohnt.

Wichtig: Die Vereinbarung gilt für Pkw oder Kraftrad für die HU/AU. Die Untersuchung muss an einem TÜV Service Center durchgeführt werden, nicht in der Werkstatt. Auch wichtig: Wenn Ihr bisher schon die Gebührenerstattung habt, gilt die dafür maßgebliche Betriebsvereinbarung weiter, z. B. die GBV 39/2009 in der TÜV SÜD Auto Service.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der „TÜV“ vom TÜV ist da